Morgen, morgen…

Im Namen von Luzifer gab es eine große Versammlung in der Hölle.

Sowohl große als auch kleine Teufel hatten sich versammelt. Der Grund für das Zusammenkommen war, dass nicht genug Menschen in die Hölle kamen.„Wir müssen mehr Menschen von der Erde in die Hölle bringen“, lautete es. Um für dieses Problem eine Lösung zu finden, hatte Luzifer die Versammlung einberufen.

Da schrie ein Teufel: „Erzählen wir den Menschen doch, dass es keinen Himmel gibt“. Doch dies taten sie bereits schon mehrmals und es klappte nie. So lehnten sie diesen Vorschlag ab.
Da meinte ein anderer Teufel: „Dann verbreiten wir doch auf der Erde, dass es keine Hölle gibt.“ „Die heutigen Menschen glauben doch sowieso nichts mehr, was man ihnen erzählt.“ Also lehnten sie dies ebenfalls ab.

Da dachten alle scharf nach. Schließlich sagte ein Teufel, der ganz hinten saß: „Ich gehe auf die Erde und bringe die Menschen her.“ „ Wie lautet der Plan“, fragte Luzifer neugierig. „Wir erzählen den Menschen, dass sie genügend Zeit haben und sich nicht zu beeilen brauchen. Wenn sie das hören, werden sie sich in allem Zeit lassen und faul leben. Das ist die einfachste Möglichkeit, die Hölle zu füllen.“ Dieser Vorschlag gefiel jedem. So gingen sie alle auf die Erde, um den Plan zu vollbringen.

Es gibt viele Menschen die immer „morgen, morgen…“ sagen und ein faules Leben führen. Sie träumen und genießen ihr Leben. Das Leben eines faulen Menschen ist schlimmer als der Tod. Wenn ihr nicht ständig arbeitet, wird euer Bauch nicht gefüllt werden. Einer, der ständig im Gebet ist, wird allen Versuchungen widerstehen. Menschen wie diesen gehört der Himmel.
„Einem Ballen Kot gleicht der Faule; jeder, der ihn berührt hat, schüttelt sich die Hand ab“ (Sirach 22,2)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *